Skip to main content
Anlagestrategie | zurück

Die häufigsten Anlegerfehler

Immer wieder machen Anleger ganz typische Fehler. Das kann teuer werden. So lassen sich die häufigsten Fehler an der Börse vermeiden.

Irren ist menschlich: Immer wieder machen Anleger an der Börse ganz typische Fehler. Wer sein Geld in Aktien investieren will, muss dennoch nicht gleich in jede Falle tappen. Die Top 3 der häufigsten Fehler an der Börse finden Sie hier.

Top 1 Anlegerfehler «Availability-Bias»

Risiken werden völlig falsch eingeschätzt. Informationen, die leicht verfügbar sind, werden von Anlegern stark gewichtet. Das führt zu einer einseitigen Betrachtung. Es gibt beeindruckende Beispiele in der Psychologie, die Sie in unserem Whitepaper nachlesen können. Anleger tappen mitunter in die Falle des Availability-Bias, indem sie etwa die jüngsten Börsenentwicklungen – ob Bullen- oder Bärenmarkt spielt keine Rolle – einfach in die Zukunft fortschreiben.

Top 2 Anlegerfehler «Verlustaversion»

Die Angst, Verluste zu machen, und die Unfähigkeit, sich dies rechtzeitig einzugestehen und entsprechend zu handeln, sind leider weit verbreitet. Diese Aversion ist nachvollziehbar, aber mehr als kontraproduktiv für das Börsengeschäft.

Top 3 Anlegerfehler «Herdentrieb»

Rudeltiere haben es nicht leicht an der Börse. Tun was alle tun, ist nicht klug. Schauen Sie sich mal in unserem Whitepaper die Ergebnisse eines verblüffenden Konformitätsexperiments von Wissenschaftlern an – unglaublich, zu welch krassen Fehlurteilen der Herdentrieb führen kann!

Whitepaper

Die häufigsten Fehler bei der Aktienanlage

In diesem Whitepaper erfahren Sie...

  • wie typische Anlegerfehler Ihr Vermögen gefährden
  • warum Angst vor Verlusten ein schlechter Ratgeber ist
  • welche Warnsignale Sie nicht übersehen dürfen und 9 Tipps für Anleger

Jetzt herunterladen

Fazit?

Das grösste Problem bei der Aktienanlage liegt meist in den Anlegern selbst begründet: Sie sind zu emotional und handeln irrational. Emotionen sind aber Gift für die Aktienanlage. Was es braucht ist einen kühlen Kopf. Denn Aktiengeschäfte sind komplex. Die Einsicht in die eigene Begrenztheit ist sicher der erste Schritt zum Erfolg. In der Regel bringen eben nur professionelle Vermögensverwalter bzw. Anlageberater das unverzichtbare Fachwissen und die nötige Erfahrung für eine erfolgreiche Vermögensanlage mit.